Herzlich Willkommen in

St. Georgen im Lavanttal


Es freut mich sehr, Sie auf unserer Gemeinde Homepage begrüßen zu dürfen. Nutzen Sie diese elektronische Kommunikationsmittel um umfangreiche Informationen über unsere Gemeinde zu erhalten - unabhängig von den offiziellen Amtsstunden.

Wir sind bemüht, sämtliche Einträge aktuell zu halten, erforderliche Ergänzungen einzubauen und benutzerfreundlich zu gestalten. Gerne nehmen wir dazu neue Ideen und Anregungen entgegen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß und verbleibe mit einem herzlichen Grüß Gott!


Ihr Bürgermeister
Karl MARKUT


-------------------------------------------------------------------------------------

- AUS AKTUELLEM ANLASS -

Informationen betreffend COVID-19


Sehr geehrte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!

 Aufgrund der aktuellen COVID-19-Notmaßnahmenverordnung des Bundes sowie im Einklang mit Empfehlungen der Gesundheitsbehörden zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus wird der Parteienverkehr im Gemeindeamt
bis auf Weiteres eingeschränkt
.

Der Parteienverkehr ist nach vorheriger Terminvereinbarung möglich, Telefon: 04357/2133-0 oder
per E-Mail:
st-georgen-lavanttal@ktn.gde.at  

  

 Es wird höflich gebeten, die Schutzbestimmungen einzuhalten. 

Beim Betreten des Gemeindeamtes ist ein Mund-Nasen-Schutz zu verwenden und der notwendige Sicherheitsabstand einzuhalten

------------------------------------------------------------------------------------- 


COVID-19-Teststraße

im Kultursaal der

Gemeinde St. Georgen im Lav.

jeden Dienstag von 16:00 bis 18:00 Uhr

und

jeden Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr


Anmeldungen unter 04357/2133


-------------------------------------------------------------------------------------

Wir verweisen auf die aktuelle COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung!


Bundesweite Regelung

Kärntenweite Regelung

-------------------------------------------------------------------------------------

Bürgermeister Karl MARKUT


Das Projekt "Erlebnisrundweg - Aussichtsfelsen Berensteiner Ofen" wird im Programm für ländliche Entwicklung - Vorhabensart 19.2.1 gefördert. Der Förderbetrag von EUR 100.000,-- setzt sich aus Mitteln von Bund, Land und Europäischer Union zusammen.


Die Projektbeschreibung finden hier: